Definition von Burnout auf den Punkt gebracht

Charlotte Köhler-Lohmann spricht über Burnout

Vor einigen Wochen lernte ich in Thailand einen sehr netten Inder mit Namen Shahid kennen, der sich offensichtlich gut mit der politischen und gesellschaftlichen Lage in Europa auskannte. Was mich wirklich überraschte: er kannte das Wort “Burnout” nicht! Er meinte, in Indien gäbe es dieses Wort einfach nicht – und ich musste ihm unsere Definition dieses Wortes erst erklären.

Dabei wird in Indien viel und auch hart gearbeitet. Shahid meinte dann auch, die Leute wären einfach zu beschäftigt, als dass sie sich so sehr um eigene Probleme kümmern könnten. Natürlich wäre es aber auch eine kulturelle Eigenschaft von Europäern, Amerikanern und Menschen in einigen anderen Ländern, dass man sich dort gerne “kaputtarbeite”. Bei vielen drehe sich alles um die Arbeit, und leider nur sehr wenig um Entspannung, Freizeit, Familie, Lebenserfüllung, Glück,…

Ich kenne Indien noch nicht, aber nach der dritten intensiven Rundreise durch Thailand verstehe ich mittlerweile diesen Satz sehr gut: “In Asien arbeitet man, um zu leben – in Deutschland lebt man, um zu arbeiten.”

Wenn man arbeitenden Menschen in Asien ein wenig zuschaut, kann man sehr viel lernen (auch wenn es natürlich nicht 100% auf uns übertragbar ist) – die Dinge werden dort einfach langsamer und entspannter angegangen. So stört es auch nicht sonderlich, wenn der Arbeitstag 12 Stunden lang ist, denn man macht sich einfach keinen Stress!

Wer auch hierzulande nicht so genau weiß, was Burnout eigentlich bedeutet: dieses kurze Video bringt es auf den Punkt! Ich habe es vor einigen Wochen mit der Düsseldorfer Reiki-Lehrerin Charlotte Köhler-Lohmann aufgenommen. Weitere Video-Clips zum Thema werden in den nächsten Tagen und Wochen folgen!

 

Wem das Video gefällt und es gerne seinen Freunden weiterleiten oder es kommentieren möchte, hier der direkte Link zur YouTube-Version

Weitere interessante Artikel

<div class="yuzo-img" style="background:url('http://www.start2dream.de/images/gehirn-vorstellungsbilder lasix australia.jpg‘) 50% 50% no-repeat;width: 125px;height:90px;margin-bottom: 5px;background-size: cover; „>

Was bewirken Sinneseindrücke in Phantasiereisen?
Vorstellungsbilder als Konzentrationshilfe

In Phantasiereisen wird großer Wert darauf gelegt, dass man sich alles so plastisch wie möglich vorstellt. Gerüche, Geschmäcker, Tastempfindungen und vis…

.yuzo_related_post img{width:120px !important; height:110px !important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb{line-height:15px;background: !important;color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb:hover{background:#fcfcf4 !important; -webkit-transition: background 0.2s linear; -moz-transition: background 0.2s linear; -o-transition: background 0.2s linear; transition: background 0.2s linear;;color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb a{color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb a:hover{ color:}!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb:hover a{ color:!important;}
.yuzo_related_post .yuzo_text {color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb:hover .yuzo_text {color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb{ margin: 0px 10px 0px 0px; padding: 5px 5px 5px 5px; }

jQuery(document).ready(function( $ ){
//jQuery(‚.yuzo_related_post‘).equalizer({ overflow : ‚relatedthumb‘ });
jQuery(‚.yuzo_related_post .yuzo_wraps‘).equalizer({ columns : ‚> div‘ });
})

Weitere interessante Artikel