Traumsymbole in Phantasiereisen

Traumsymbole aus dem Unterbewusstsein

Traumsymbole sind etwas ganz Persönliches und Individuelles. Als spontane Mitteilungen des Unterbewusstseins machen sie uns in Träumen auf unsere seelischen Prozesse aufmerksam und sorgen dafür, dass uns Gefühle und Konflikte bewusst werden können. Oft hat ein und dasselbe Traumsymbol bei unterschiedlichen Menschen ganz verschiedene Bedeutungen. Wie können Phantasiereisen, in denen ja alle Reisenden den gleichen Symbolen begegnen, dann bei jedem Hörer ähnliche Wirkungen hervorbringen?

Symbole sind individuelle Verständnishilfen

Zum Symbol kann praktisch alles taugen – ein Gegenstand oder Gebäude, ein Tier, eine Situation, Farbe, Geruch oder Geschmack – all diese Dinge können mit einer bestimmten Bedeutung verknüpft werden und Symbolcharakter annehmen. Dabei können sie teilweise sehr komplexe Inhalte verkörpern, die dem rationalen Verstand schwer zugänglich sind. Diese Verknüpfung geschieht meist unbewusst und unbemerkt.

Man erwirbt sie einfach dadurch, dass man durchs Leben geht und lernt, bestimmte Objekte mit bestimmten Bedeutungen in Verbindung zu bringen. Dies beginnt schon im Säuglingsalter. Die Art und Weise, wie wir Traumsymbole erschaffen und verstehen, ändert sich im Laufe des Lebens, wenn wir lernen, zwischen dem Symbol und der Realität zu unterscheiden. Diese erworbenen symbolhaften Verknüpfungen sind sehr individuell, und oft ist es nicht leicht, ihre Bedeutung zu erschließen. „Traumbücher“, die jedem Symbol eine konkrete Bedeutung zuweisen, sind dazu unbrauchbar, denn sie ignorieren die individuelle Bedeutung und Vielschichtigkeit dieser Symbole. Dennoch gibt es Symbole, die für viele Menschen ähnliche Bedeutungen haben.

Symbole, die wir miteinander teilen

Den ganz individuellen Traumsymbolen, die für jeden Menschen eine unterschiedliche Bedeutung haben, steht eine andere Klasse von Symbolen gegenüber, die auf eine große Zahl von Menschen die gleiche oder ähnliche Wirkungen ausübt. Dass dies so ist, liegt teilweise an ererbten Faktoren, teilweise an der Art, wie unser Nervensystem funktioniert und zu einem anderen Teil daran, dass wir den gleichen kulturellen Hintergrund teilen – und auch an der Umgebung, in der das Symbol auftaucht.

So kann die Farbe Rot im Straßenverkehr Gefahr signalisieren, in der Werbung erotische Assoziationen wecken oder bei Sportwagen Dynamik und Leidenschaft signalisieren. Wie ein Traumsymbol verstanden wird, hängt also nicht nur vom Symbol selbst ab, sondern auch von dem Zusammenhang, in dem es steht, und vom Verständnis desjenigen, der es betrachtet.

Diese kollektiven Symbole begegnen uns auch in Märchen oder in unseren eigenen Tagträumen. Da sie für viele Menschen ähnliche Bedeutungen haben, eignen sie sich gut für den Einsatz in Phantasiereisen. Auf diese Symbole und ihre Bedeutungen werden wir in Kürze in einem eigenen Blogartikel zu sprechen kommen.